ZIM – Innovationsnetzwerke

Unsere Netzwerke

Mit dem Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) fördert der Bund die Zusammenarbeit an innovativen Produkten, Verfahren oder technischen Dienstleistungen in einem technologisch oder regional orientierten Verbund oder entlang einer Wertschöpfungskette.

Als Netzwerkmanagementeinrichtung organisieren wir die langfristige Zusammenarbeit und unterstützen unsere Partner beim Formulieren und Durchführen gemeinsamer FuE-Projekte, die auf marktfähige, technologiebasierte Lösungen zielen. 

risKI
Resilienz, Integrität und Sicherheit kommunaler Infrastrukturen
Im neuen ZIM-Netzwerk „risKI – Resilienz, Integrität und Sicherheit kommunaler Infrastrukturen“ arbeiten kleine und mittelständische Unternehmen gemeinsam mit Forschungseinrichtungen in geförderten F&E-Projekten an Lösungen, die Infrastruktur von Kommunen und Landkreisen in die Zukunft zu führen. 
DigiShip
Digitalisierung und Einsatz von Geodaten in der Binnenschifffahrt
Das Ziel dieses Netzwerks ist die Förderung der Entwicklung von digitalen Technologien und die Stärkung der Netzstabilität des gesamten Systems Wasserstraße in der Binnenschifffahrt.
VerDiGes
Vernetzte, digitale Gesundheitsversorgung
VerDiGes setzt Anreize für die zügige Entwicklung, marktfähige Einführung digitaler, medizinischer Anwendungen. Die Förderung telemedizinischer Leistungen und FuE-Kooperationen stehen im besonderen Fokus.
agrASpace
Luft- und Raumfahrttechnologien im Dienste der Landwirtschaft
Die Zielsetzungen von agrASpace sind die Vernetzung entlang der Wertschöpfungs- kette und die Einbeziehung aller Akteure durch Informations- bereitstellung, die Inwertsetzung der Ökosystemleistungen anhand des Bedarfs und der Qualitätsansprüche der Gesellschaft sowie die Um- und Neugestaltung der Agrarlandschafts-strukturen.

twin4bim
Technologien zur Bildung, Weiterführung und Nutzung digitaler Zwillinge für räumliche Umgebungen
Im Mittelpunkt des Netzwerks stehen die Entwicklung von Konzepten, Verfahren, Technologien und Anwendungen für die Erfassung, Strukturierung, Verwaltung, Analyse und Visualisierung von digitalen Zwillingen für räumliche Umgebungen sowie deren Nutzung für Building Information Modeling (BIM).
MOVIA
Innovative Verfahren, Systeme und Anwendungen
Indoor-Navigation stellt ein breites Handlungsfeld von hoher gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Relevanz dar. Das Thema ist derzeit von Insellösungen geprägt. Dies zu ändern erfordert, aufgrund des inhaltlichen und zeitlichen Umfangs der zu bewältigenden Aufgaben, zwingend eine interdisziplinäre Zusammenarbeit unterschiedlicher Fachdisziplinen und Akteursgruppen aus der Wissenschaft, Wirtschaft und Öffentlichkeit.
NeoBuild
Entwicklung von Verfahren, Dämmstoffen, Baustoffen, Bauelementen und Bauteilen in der Schnittstelle von Lärmschutz und Energieeffizienz
Die energetische Sanierung alter Gebäude ist ein wichtiges Ziel der Klimaschutzkonferenz und kann einen enormen Beitrag bei der Einsparung von CO2 leisten.
3D-Punktwolke
Methoden und Technologie einer neuen Geometriemodellart 
3D-Punktwolken entwickeln sich zunehmend zu einer eigenständigen, leistungsstarken Geometriemodellart, die in einer wachsenden Zahl von Anwendungsfeldern eine immer stärkere Rolle spielt. Das stark zunehmende Datenaufkommen ist eine Herausforderung für Verfahren, Systeme und Anwendungen, die mit immer dichteren, größeren und multitemporalen 3D-Punktwolken konfrontiert werden.

SiBeL
Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit unbemannter ziviler Luftfahrzeuge
Die zivile Nutzung von UAVs nimmt stetig zu. Dies erfordert die Erforschung, Erprobung neuer Prozesse, technischer Verfahren/Produkte und Generierung von Dienstleistungen. Gegenwärtig mangelt es an Lösungen für einen zuverlässigen und sicheren Betrieb unbemannter ziviler Luftfahrzeuge (UAV). Wir arbeiten daran.

Sie haben Interesse an einem unserer Netzwerke oder Ideen zu neuen?

GEOkomm vertritt Unternehmen und Forschungseinrichtungen der Geoinformationswirtschaft aus ganz Deutschland.

Schreiben Sie uns
GEOkomm

Unsere Mitglieder

C

G
M
O
Q
S
U
Z
  • Zentrum für Agrarlandschafts- und Landnutzungsforschung (ZALF) e. V.