Digitalisierung und Einsatz von Geodaten in der Binnenschifffahrt

DigiShip

Der Verkehrsleistung in Deutschland wird bis zum Jahr 2030 ein deutlicher Zuwachs prognostiziert. Schätzungsweise wird die Transportleistung im Güterverkehr um ca. ein Drittel zunehmen. Gerade in Deutschland nimmt neben dem Straßentransportwesen auch die Binnenschifffahrt eine wichtige Rolle ein.

Ihr Ansprechpartner 
Michael Lesch

+49 331 273 41 37
michael.lesch@geokomm.de

Matthias Richter

+49 331 273 44 944
matthias.richter@geokomm.de

ZIM-Kooperationsnetzwerk

Während andere Verkehrsträger bereits an ihre Kapazitätsgrenzen stoßen, verfügen die Wasserstraßen bzw. die Binnenschifffahrt noch über erhebliche Ausbaureserven. Dabei ist Binnenschifffahrt nicht nur ein zuverlässiges und flexibles Transportsystem, sondern bleibt der mit Abstand umweltfreundlichste Verkehrsträger mit großen Vorteilen beim Transport von Gefahrengut. Darüber hinaus nimmt auch der Anteil an Sport- und Freizeitschifffahrt ständig zu, was den operativen Einsatz von Verkehrsmanagementsystemen sowie individuellen Navigationsassistenten nahelegt.

Grundvoraussetzungen für die Binnenschifffahrt sind eine leistungsfähige Infrastruktur, umweltfreundliche und moderne Schiffe und eine optimale Einbindung in multimodale Logistikketten. Das Ziel dieses Netzwerks ist die Förderung der Entwicklung von digitalen Technologien und die Stärkung der Netzstabilität des gesamten Systems Wasserstraße in der Binnenschifffahrt. Dazu gehören eine umfassende Vernetzung, innovative digitale Konzepte und Geschäftsmodelle, sowie die Entwicklung von Unternehmens- und Verkehrsträgerübergreifenden digitalen Plattformen.

Die bisher geplanten Projekte legen die Schwerpunkte u. a. auf:

  • Verbessere Transportmanagementsysteme
  • Weiterentwicklung von Auswertungsmethoden in Echtzeit
  • Neue Verfahren im Bereich automatisiertes und vernetztes Fahren
  • River Information Services (RIS)
  • Weiterentwicklung von Informations-Retrieval Systemen (Big Data) + Maschinelles Lernen
  • Einsatz mobiler vernetzter Informations- und Assistenzsysteme im Wassersportbereich
  • Weiterentwicklung von Schnittstellen

Lassen sie uns reden. 

Sie mögen, keine Formulare? Senden Sie uns einfach eine E-Mail.

Name:

E-Mail

Thema

Nachricht

Mitglieder im Netzwerk 

Die Netzwerkarbeit bietet:

  • Ausbau Ihrer Innovationsfähigkeit
  • Reduktion von FuE-Kosten
  • Einfacher Zugang zu Fördermitteln
  • Unterstützung bei der administrativen Abwicklung
  • Unterstützung bei der Erschließung neuer Märkte
  • Netzwerk mit Firmen und Wissenschaftseinrichtungen
EOMAP GmbH & Co KG
Seefeld
Jakota Cruise Systems GmbH
Rostock
Metirionic GmbH
Dresden
MRK Managment Consultants GmbH
Dresden
navXperience GmbH
Berlin
Veinland GmbH
Neuseddin

DLR
Berlin
Q.TWO Digital Solutions GmbH

Logistiknetz
Berlin Brandenburg
Technische Universität Dresden
Slogan doluptam harum
TH Wildau
Slogan doluptam harum
Q.TWO Digital Solutions GmbH
Duisburg