Entwicklung von Verfahren, Dämmstoffen, Baustoffen, Bauelementen und Bauteilen in der Schnittstelle von Lärmschutz und Energieeffizienz

NeoBuild

Die energetische Sanierung alter Gebäude ist ein wichtiges Ziel der Klimaschutzkonferenz und kann einen enormen Beitrag bei der Einsparung von CO2 leisten.

Dr. Klaus Hildebrandt

+ 49 331 27 343 1927
klaus.hildebrandt@geokomm.de

ZIM Kooperationsnetzwerk

Dieser wichtige Aspekt soll im Netzwerk nicht losgelöst von anderen Maßnahmen der Gebäudesanierung betrachtet werden. Insbesondere der Aspekt des Lärmschutzes soll in Hinsicht auf zu entwickelnde Baustoffe und Verfahren in die Gebäudesanierung einbezogen werden, um im Umfeld großer Infrastrukturprojekte wie Flughäfen, Bahntrassen oder Fernverkehrstrassen komplexe technische Lösungsansätze anbieten zu können.

Die Entwicklung von Verfahren, Baustoffen und Bauteilen mit hohem Vorfertigungsgrad soll zusammen mit der Entwicklung der digitalen Abbildung von Bau- und Sanierungsprozessen einen Beitrag zur kostengünstigen Sanierung beziehungsweise nachträglichen Qualifizierung von Gebäuden im Sinne des Passivhausstandards beitragen. Als Ergebnis sollen integrale Passivhäuser aus konventionellen Gebäuden entstehen.

Mehr zum Netzwerk NeoBuild unter www.neobuild.de

Lassen sie uns reden. 

Sie mögen, keine Formulare? Senden Sie uns einfach eine E-Mail.

Mitglieder im Netzwerk 

BS2 Sicherheitssysteme
Deimel Oelschläger Architekten Partnerschaft
Geo-Office GmbH
IGI System GmbH
MWM Software & Beratung GmbH
nFrames GmbH
Orbit Logistics Europe GmbH
P2M AWAG UG
rabo R. BORMANN & SOHN
Rewald GmbH
Sinus Messtechnik GmbH
HTW Berlin
b-tu Cottbus

HTW-Dresden
HAW-Hamburg

IHP-Microelectronics (Leibniz Institut)
HHI Fraunhofer

ILK Dresden
HS-Neubrandenburg