Vergangene Veranstaltungen

10. GEOkomm Technologiesalon

Der Verband GEOkomm e.V. hatte zusammen mit dem WFBB – Cluster IKT, Medien und Kreativwirtschaft,  dem Cluster Verkehr, Mobilität und Logistik und dem Verband der Automobilzulieferer aBB e.V. in gewohnter Salonatmosphäre über den Dächern der Stadt Potsdam am 12. Februar 2020, in der Zeit von 18.30 Uhr bis 21.00 Uhr, zum 10. GEOkomm-Technologiesalon geladen.

Der Mobilitätbereich befindet sich derzeit in einer rasanten Umbruchsphase. Speziell die E- Mobilität ist auf dem Vormarsch. Tesla investiert in Größenordnungen für den Bau von Produktionsanlagen in Berlin/Brandenburg und hat einen großen Bedarf an qualifizierten Arbeitskräften und moderner Infrastruktur. China ist stark an einer strategischen Zusammenarbeit mit Deutschland interessiert. Der Strukturwandel auf dem Land, das schnelle Wachstum der Städte und die vorgegebenen Klimaziele stellen uns vor zunehmenden Herausforderungen in allen Bereichen. Die Verringerung der Treibhausgase ist das Thema der Stunde.

Der Verband der Automobilzulieferer aBB e.V., vertreten durch den Vorstandsvorsitzenden Herrn Harald Bleimeister und den Projektleiter „Quant 4,0“ Herrn Michael Bose gaben in interessanten Vorträgen Auskunft über die Strategieagenda 2030 des Verbandes, den erfolgreichen Projekten innerhalb ihres Verbandes und den Status des Aufbaus langfristiger strategischer Zusammenarbeit mit China.
Gemeinsam mit Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus Berlin und Brandenburg arbeitet der aBB e.V. an der Realisierung innovativer Ideen und Konzepte und vereinigt unterschiedliche Projekte zielorientiert.

Fazit: „Der 10. Technologiesalon war inhaltlich und organisatorisch ein voller Erfolg.“

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmal für die tolle Zusammenarbeit des WFBB- Cluster IKT, Medien und Kreativwirtschaft und - Cluster Verkehr, Mobilität und Logistik bedanken und freuen uns in Zukunft auf weitere Zusammenarbeit bei solchen wissenschaftlich - technischen Veranstaltungen.

Das Thema Internationalisierung wird uns auch in Zukunft weiter beschäftigen, zunehmend in die Verbands- und Netzwerkarbeit eindringen und ein wichtiger Bestandteil des nächsten GEOkomm Networking & Innovation Summit am 30/31. März 2020 sein.

 

9. GEOkomm Technologiesalon

Der Verband GEOkomm e.V. hatte zusammen mit dem WFBB – Cluster IKT, Medien und Kreativwirtschaft haben in gewohnter Salonatmosphäre über den Dächern der Stadt Potsdam am 29. August 2019, in der Zeit von 18.30 Uhr bis 21.00 Uhr, zum 9. GEOkomm-Technologiesalon geladen.
Die Notwendigkeit der Verringerung der Treibhausgase, der massive Ausbau regenerativer Energiesysteme und der Einbindung neuer Energiespeicher und Technologien in nachhaltige Konzepte zur Erreichung vorgegebener Klimaziele sollten einen regen Diskussionsbedarf unter dem Thema „Energiewende im Immobiliensektor – Notwendigkeit und Chancen“ entfachen.
Zur Einführung erfolgten zwei spannende Referate vom Dipl. Physiker Werner Wiartella, dem Vorstandmitglied der ufa-Fabrik Berlin e.V. zur „Dachbegrünung - Photovoltaik und CO2-Kompensation“ und Herrn Bern Herrmann, dem Vorstandsmitglied der NEK Netzwerk-Energie-Kompetenz, über „Regenerative Energien - autarke Energieversorgung“.
Durch die Anwendung unterschiedlicher Technologien, Bauweisen und Materialien in der ufa-Fabrik Berlin wurde uns so klimarelevante Wirkungsweisen veranschaulicht und nachhaltige Lösungsansätze präsentiert. Herr Wiartalla wies mit seinen Versuchsergebnissen erstaunliche Auswirkungen auf die Nutzungsdauer, Effektivität und die Betriebskosten bei gleichzeitiger Schonung der Natur nach.
Danach stellte uns Herr Herrmann bereits umgesetzte, dezentrale autarke Energieversorgungen vor, in denen durch Kombination unterschiedlicher, moderner Energiespeicher und angepasster Lastenverteilung regenerative Energiequellen (Solar-, Bioenergie und Erdwärme) kostengünstig und CO2 neutral Wohn- und Industrieeinheiten versorgt werden.
Partner aus Forschung und Wissenschaft und neue, eingeladene Teilnehmer aus dem Bau- und Immobiliensektor fanden so interessante Diskussionsansätze, die je nach Standpunkt und Ausrichtung auch kontrovers besprochen werden konnten.
GEOkomm e.V. stellte durch den Netzwerkmanager Dipl. Ing. Ronny Tätweiler seinen neuen Netzwerkansatz Bau-EE „Emissionsneutrale und energieautarke Bauweisen im Zuge globaler Klimaveränderungen und ihrer Chancen“ vor.
Der Fokus der Netzwerkidee lag hierbei auf folgende Punkte:
1. Entwicklung dezentraler autarker Komplexlösungen zur Schaffung nachhaltiger Strukturen „Energiegewinnung-Umwamdlung-Speicherung-Bereitstellung-optimierter Verbrauch“
2. Entwicklung digitaler Verfahren und Technologien zur Berechnung, zum Vergleich und zur Optimierung individueller, dezentraler Energieversorgung unter Berücksichtigung vorhandener und neuer Bausubstanzen und mit der Anbindung an BIM-Strukturen
3. Entwicklung neuer Beschäftigungsmöglichkeiten durch erneuerbare Energien und neuen Modullösungen von Morgen, Schaffung neuer Arbeitsinhalte
Die dabei auftretenden Fragestellungen trafen auf großes Interesse und so entstanden während und nach der Veranstaltung erste Interessensgemeinschaften und Vernetzungen mit dem Verein NEK e.V. und dem Unternehmer Netzwerk Oberhavel. Der zukünftige Austausch von Informationen und Kontakten bei der Verfolgung gemeinsamer Ziele soll weitere Synergieeffekte bringen.
Erste gemeinsame Veranstaltungen zu diesen und ähnlichen Themen fanden bereits in Hennigsdorf und Oranienburg statt und weitere sind im Oktober und November bereits geplant und abgesprochen.
Fazit: „Der 9. Technologiesalon waren so inhaltlich und organisatorisch ein voller Erfolg.“
Wir möchte uns an dieser Stelle nochmal für die tolle Zusammenarbeit des WFBB- Cluster IKT, Medien und Kreativwirtschaft bedanken und freuen uns in Zukunft auf weitere Zusammenarbeit bei solchen wissenschaftlich technischen Veranstaltungen.

 

 

Copernicus Symposium

Am 07. November 2019 fand in den Räumen der LGB - Landesvermessung Geobasisinformation Brandenburg in Potsdam ein Symposium zur Nutzung von Copernicus Daten.

Vertreter von Landesbehörden, Forschungseinrichtungen und Wirtschaftsunternehmen  stellten die multiplen Anwendungsbereiche von Copernicus-Daten vor und berichteten über ihre Erfahungen. Fallbeispiele aus unterschiedlichen Bundesländern zeigten eindrucksvoll den praxiserprobten Umgang mit den Daten, welche danach vertiefend diskutiert wurden. 

Es war eine sehr gelungene Veranstaltung mit tollen Referentenbeiträgen und einer Vielzahl von interessanten Informationen über den Stand der Anwendung von Copernicus-Daten.  

Das Programm des Symposiums finden Sie hier.

Zu den Abstracts der Referentenvorträge gelangen Sie über folgenden Link.

Einige der Referentenvorträge finden Sie hier.

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

 

2. GNIS GEOkomm Networking & Innovation Summit

Donnerstag, den 05. September 2019, von 09:30 bis 18:30 im Forum Digitale Technologien, Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut

Salzufer 6 / Eingang Otto-Dibelius-Str., Etage 4, 10587 Berlin

Wir bieten den Netzwerkpartnern der von uns betreuten, ZIM-geförderten, Netzwerke MOVIA, SiBeL, NeoBuild und Twin4BIM vormittags in zeitgleichen Netzwerktreffen die Möglichkeit zum themenbezogenen Austausch und zur Besprechung neuer Projektideen. Ab dem Mittagessen beginnt der Open Summit zusätzlich für alle Mitglieder, Partner und externe Gäste. Wir möchten uns mit aktuellen Fragen auseinandersetzen.  Es werden Workshops und interessante Fachbeiträge angeboten. Geplant ist:

Herr Prof Parycek (Digitalrat), Frau Nicolai (HPI-D School), und Herr Dorl (Projektron)(Unter Vorbehalt).

Die Möglichkeit, als Mitaussteller, unsere Platform zu nutzen besteht noch, sprechen Sie uns an!

Anmeldung bis 30.08.2019 HIER.

8. GEOkomm Technologiesalon am 21.03.2019

In Anlehnung an die Salonkultur des 20. Jahrhunderts möchten wir Sie herzlich zu einer unserer GEOkomm Veranstaltungsreihe - mit Unterstützung der Wirtschaftsförderung Potsdam - einladen. Im Rahmen des Technologiesalons diskutieren Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung über Anwendungsfelder von raumbezogenen Daten. 

 

Der 8. GEOkomm Technologiesalon findet am 21. März 2019 um 18:00 Uhr im Bildungsforum Potsdam, Am Kanal 47, 14467 Potsdam auf der Wissenschaftsetage statt.

 

Die Moderation wird wie gewohnt unser Geschäftsführer Herr Dr. Peter A. Hecker übernehmen. Dieses Mal geht es um das Thema: „eHealth, Distanzen und Raumumgebungen“.

Es erwarten Sie spannende Referate von Herrn Prof. Dr. med. Eberhard Beck / Herrn Prof. Dr. med. Thomas Schrader, Herrn Jörn Magdeburg und Herrn Dr. med. Harun Badakhshi. Anschließend wird es eine offene Diskussionsrunde zu den Vorträgen geben.

 

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

 

Hier geht es zur Anmeldung

7. GEOkomm Technologiesalon

Der 7. GEOkomm Technologiesalon stand in Anlehung zu unserem neu geplanten Netzwerk unter dem Thema "Luft– und Raumfahrt im Dienste der Landwirtschaft". Claudia Vallentin (Potsdamer GeoForschungs-Zentrum (GFZ)), Frau Anita Beblek (agrathaer GmbH/ZALF) und Herr Dr. Erik Borg (Deutsches Zentrum für Luft– und Raumfahrt (DLR)), hielten drei interessante Vorträge über das Themengebiet und führten eine eine technische sowie politische Betrachtung durch. Anschließend gab es wieder eine offene Diskussionsrunde. 

WIr bedanken uns bei allen Teilnehmern und Referenten für die Unterstützung sowie einen gelungenen Abend.

6. GEOkomm Technologiesalon

Der 6. GEOkomm Technologiesalon stand unter dem Thema „Kritische Infrastruktur Trinkwasserversorgung - Bedarfe und Herausforderungen“". Herr Dipl.-Ing. Nikolaus Möllenhoff, wissenschaftlicher Mitarbeiter von der RWTH Aachen University - Lehrstuhl für Energieeffizientes Bauen (E3D) und Herr Dieter Ernst, Aufsichtsrat Umweltforschungszentrum Leipzig und ehemaliger Vorstandschef der Berliner Wasserwirtschaft, hielten zwei interessante Vorträge über das Themengebiet und führten eine eine technische sowie politische Betrachtung durch. Anschließend gab es eine offene Diskussionsrunde. 

Wir bedanken uns bei der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB) für die Unterstützung, bei den Referenten sowie den zahlreichen Teilnehmern für den gelungenen Abend.

Sommerfest 2018

Am 21. Juni veranstaltete GEOkomm e.V. seine Mitgliederversammlung mit Wahl des neuen Vorstandes. Wir gratulieren dem neuen Team und wünschen Ihnen für die Verbandsarbeit alles Gute. Das Protokoll kann auf Anfrage eingesehen werden. Beim anschließenden Sommerfest erfolgte der erste Austausch zwischen Vorstand, Verbandsmitgliedern, Mitarbeitern der Geschäftsstelle sowie Interessenten und Freunden des Verbandes. Wir bedanken uns für die anregenden Gespräche sowie fachlichen Austausch und freuen uns auf weitere Veranstaltungen zum Vernetzen.

5. GEOkomm Technologiesalon

Der 5. GEOkomm Technologiesalon stand unter dem Thema "Neuorientiert - Entwicklungen und Trends der individuellen Mobilität". Zusammen mit Herrn Prof. Dr. Oliver Schwedes von der TU Berlin sowie Herrn Erich Thurner von der MindTags GmbH diskutierten wir unter anderem über die Entwicklungen im Radverkehr und die technischen Möglichkeiten für Leitsysteme für Menschen mit Sehbehinderung.

Wir bedanken uns bei der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB) für die Unterstützung, bei den Referenten sowie den zahlreichen Teilnehmern für den gelungenen Abend.

 

 

4. GEOkomm Technologiesalon

Der 4. GEOkomm Technologiesalon widmete sich dem Erdbeobachtungsprogramm Copernicus der Europäischen Union. Copernicus bietet Daten und Dienstleistungen für verschiedenste Anwendung von Landwirtschaft und Bergbau bis Umweltmonitoring und Katastrophenmanagement. Allzu oft bleibt das Potenzial dieses reichhaltigen Datenschatzes jedoch ungenutzt.

 

Gemeinsam mit Experten wollten wir über Chancen, Potenziale und Probleme diskutieren und das Feedback über das lokale Copernicus Relay Deutschland Nord-Ost an die Betreiber zurückspielen.

 

Frei nach dem Thema „Copernicus – schöne, neue Erdbeobachtungswelt“ berichteten Gregor Tintrup gen. Suntrup vom RLP AgroScience - Institut für Agrarökologie und Herbert Sagischewski sowie Martyna Stelmaszczuk-Górska vom Forstlichen Forschungs- und  Kompetenzzentrum Gotha aus ihrer täglichen Arbeit mit den frei zugänglichen Daten des europäischen Copernicus-Programms. Die praktischen Anwendungsmöglichkeiten für das Umweltmonitoring in Flur und Wald, aber auch die Übertragbarkeit auf eine Vielzahl anderer Szenarien, stieß beim Publikum auf großes Interesse und lösten mehr als eine intensive Diskussion aus.

 

Wir bedanken uns bei der Wirtschaftsförderung Potsdam für die Unterstützung, bei den Referenten sowie den zahlreichen Teilnehmern für den gelungenen Abend.

 

Wir freuen uns auf den 5. GEOkomm Technologiesalon im Mai 2018.

Sommerfest 2017

Über den Dächern von Potsdam, im Raum Schwarzschild der Wissenschaftsetage des Bildungsforums, haben wir das Sommerfest des Verbands genießen können.

Ein großartiger Ausblick über die historische Stadtmitte, tolles Sommerwetter und ein beeindruckender Sonnenuntergang unterstützten dabei das Networking, das sich wieder einmal als ideale Gelegenheit zum intensiven, fachlichen Austausch erwies.

 

3. GEOkomm Technologiesalon

Erneut lud GEOkomm e.V. zum Technologiesalon ein.

 

Robert Mayer, Creative Media Forschungsgruppe HTW und Stefan Schindler Vorstand, Virtual Reality e.V. Berlin Brandenburg diskutierten über die Frage "Virtual Reality: Erfolgsmodell oder Hype?".  Anschließend fand das Sommersfest des Verbands bei bestem Wetter und mit einmaliger Aussicht auf Potsdams historische Mitte statt. 

 

Wir bedanken uns bei der Wirtschaftsförderung Potsdam für die Unterstützung, bei den Referenten sowie den zahlreichen Teilnehmern für den gelungenen Abend.

 

Wir freuen uns auf den 4. GEOkomm Technologiesalon am 21. September 2017.

Copernicus Relay Deutschland Nord-Ost Kickoff

Das Kickoff Event fand am 21. April 2017 in Potsdam statt. Das Copernicus Relay wird in der Nord-Ost Region der Ansprechpartner für die Verwendung von frei verfügbaren Erdbeobachtungsdaten. Das Kickoff Event bot die Möglichkeit Ansprüche und Anforderung der Nutzer zu besprechen.

 

Zum Programm hier

Potsdamer Infrastruktur Forum 2017

Neue Wege für den ländlichen Raum - Digitalisierung und Landesentwicklung.

 

Gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg (ehemals Zukunftsagentur Brandenburg), der Landeshauptstadt Potsdam und der Fachhochschule Potsdam veranstaltete GEOkomm, Verband der GeoInformationswirtschaft Berlin / Brandenburg am 06. April 2017 das Potsdamer Infrastruktur Forum. Das Forum fand in der Fachhochschule Potsdam von 09:00 bis 17:00 statt.

 

weiterlesen...

Vernissage "Blech + Abfall = Kunst"

Am 23. März 2017 stellte der Maler Stephan Graf von Hardenberg seine Bilder in den Potsdamer Räumen des Verbandes aus. Die Bilder und Objekte bestehen aus Abfall, der im täglichen Leben anfällt. Die Wandelung des Gegenstandes zu einem Kunstwerk soll den Betrachter anregen im Alltag genauer und bewußter die Umwelt und das nahe Umfeld wahrzunehmen, Grenzen im Denken und Handeln kreativ zu durchbrechen und neue Wege zu gehen.

Parlamentarisches Mittagessen: Die Geoinformationswirtschaft – ein Motor der Digitalisierung

Am 8. März 2017 lud der Verband Vertreter aus Verbänden, Wirtschaft und Wissenschaft zum Parlamentarischen Mittagessen nach Berlin ein. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand das Thema „Digitalisierung“.

 

Weiterlesen...

2. GEOkomm Technologiesalon

Zum zweiten Mal lud GEOkomm e.V. zum Technologiesalon ein.

Geertjie Stolzenburg, Fachgebietsleiterin beim BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. und Stefanie Hofmann, Wissenschaftlich-Technische Mitarbeiterin beim Projektträger Jülich (PtJ) referierten über "Digitalisierung der Energiewende: – Netzausbau, Netzverbindung, Speichertechnologie ". Wir bedanken uns bei der Wirtschaftsförderung Potsdam für die Unterstützung, bei den Referentinnen sowie den zahlreichen Teilnehmern für den gelungenen Abend.

 

Wir freuen uns auf den 3. GEOkomm Technologiesalon am 01. Juni 2017.

1. GEOkomm Technologiesalon

GEOkomm hatte im Rahmen des ersten Technologiesalons zum Thema "Zivile Drohnen: Ausweitung und Regulierung der Flugzone" eingeladen. Für eine spannende Diskussionsrunde, ganz in der Tradition der Salonkultur der vergangenen Jahrhunderte, sorgten die Impulsvorträge von Herrn Christian Janke, Research Fellow bei European Aviation Security Center e. V. (easc) und Herrn Dr. Frank Fuchs, Luftfahrtjurist und Mitglied der Aircraft Owners and Pilots Association Germany (AOPA). Wir bedanken uns bei der Wirtschaftsförderung Potsdam für die Unterstützung und bei den zahlreichen Teilnehmern für den gelungenen Abend.

INTERGEO 2016

Auch in diesem Jahr war GEOkomm wieder auf der weltweit führenden Innovationsplattform im Geospatial Market mit einem eigenen Stand vertreten. Die Messe fand vom 11.-13. Oktober 2016 in Hamburg statt. Am GEOkomm-Geschmeinschaftsstand (Halle A1 Stand C1.036) präsentierten sich 9 Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus der Hauptstadtregion.

 

weiterlesen...

WhereCamp

Auch in diesem Jahr haben wir das lohnenswerte und stetig wachsende wherecamp in Berlin besucht. Mit rund 60 Vorträgen an zwei Tagen versammelte sich die nationale IT-, Geo- und Datenmanagementszene zum Thema „Navigation and Location Intelligence“ an der Beuth-Hochschule Berlin.

Besucht und gestaltet wurde die Veranstaltung auch von internationalen Gästen, was unkompliziertes und grenzüberschreitendes Netzwerken ermöglichte. Die einstige „unconference“ hat sich gemausert und sich dabei den Open Space Style bewahrt.

Netzwerkjahrestagung 2016

Die diesjährige ZIM-Netzwerkjahrestagung fand am 27. Oktober im BMWi statt. Unter dem Thema Von der Idee zum Markterfolg – Wie kommt die Innovation in den Markt? diskutierten Netzwerkmanager, Netzwerkpartner und Experten, vor welchen Herausforderungen die Unternehmen bei der Vermarktung ihrer Ideen stehen und welche Rolle dabei die Netzwerke spielen.

Am Vortag hatten Netzwerkmanager beim Erfahrungsaustausch Gelegenheit, relevante Themen des Innovations- und Netzwerkmanagements untereinander und mit den Mitarbeitern des ZIM-Netzwerkteams vom VDI/VDE Innovation und Technik GmbH zu diskutieren. Einen anschließenden Empfang mit Vorträgen und Rundgang bei dem diesjährigen Gastgeber Schneider Electric GmbH auf dem EUREF-Campus ergänzte die Veranstaltung und bat Anlass für lockeres „netzwerken“.

 

Für die GEOkomm-Netzwerkmanager waren zwei volle Tagen mit zahlreichen interessanten und anregenden Gesprächen.

CEBIT 2016

Auch in diesem Jahr war die CEBIT ein voller Erfolg. Vom 14.- 18. März konnte rund um die Themen Darstellung digitaler Lösungen aus der Informations- und Kommunikationstechnik für die Arbeits- und Lebenswelt diskutiert werden. Auch die GEOkomm beteiligte sich bei den Diskussionen. Auch Interessierte aus der Politik zeigten reges Interesse an unsere Partner und deren Ausstellungsstücke.

Neue Märkische Bildungsmesse 2016

Am 11. Februar 2016 fand die dritte Neue Mäkische Bildungsmesse statt. Sie wurde von Jan Jakobs und Beate Fernengel im Dorint Hotel eröffneten. Auf der größten Weiterbildungsmesse Brandenburgs präsentierte sich der breiten Öffentlichkeit auch das Team von CE.O mit einem eigenen Stand und informierte über das Projekt und seine Angebote.

INTERGEO 2015

Auch 2015 war GEOkomm e.V. wieder auf der INTERGEO mit einem eigenen Stand vertreten, an dem sich Geo-IT-Unternehmen und Hochschulen aus Berlin und Brandenburg präsentierten. Hier wurden auch die aktuellen Projekte des Verbandes sowie die ZIM-Netzwerke SIBEL, 3-D-Punktwolke, IP4GNSS und SECFRAME vorgestellt. Die INTERGEO fand vom 15. bis 17. September statt.

 

Weiterlesen...

Crowd Dialog München

Der Crowd Dialog bot am 26. November 2015 in München einen wissenschaftlich fundierten und umfassenden State-of-the-Art Einblick in das Phänomen schwarmbasierter Innovationsprozesse. Finanzierungsszenarien und Arbeitsmodelle um potentielle neue Geschäftsfelder und Trends wurde mit führenden Vertretern aus Wissenschaft, Politik und Praxis unter die Lupe genommen und diskutiert. GEOkomm hat dabei einen Workshop mitgestaltet.

 

Eindrücke der Veranstaltungen finden Sie hier.

 

Potsdamer Weiterbildungstag 2015

Der Potsdamer Weiterbildungstag fand am 14.09.2015 im SternCenter von Potsdam statt. Das Projekt CE.O von GEOkomm präsentierte sich bei der Gesprächsrunde auf dem Podium zum Thema "Fachkräftemangel/Bedarfe decken" sowie einem eigenen Stand auf dem 5. Potsdamer Weiterbildungstag der breiten Öffentlichkeit.


Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.