Kommende Veranstaltungen

4. GEOkomm Technologiesalon

In Anlehnung an die Salonkultur des 20. Jahrhunderts möchten wir Sie herzlich zu einer neuen GEOkomm  Veranstaltungsreihe - mit Unterstützung der Wirtschaftsförderung Potsdam - einladen. Im Rahmen des Technologiesalons diskutieren Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung über Anwendungsfelder von raumbezogenen Daten. 

 

Der 4. GEOkomm Technologiesalon widmet sich dem Erdbeobachtungsprogramm Copernicus der Europäischen Union. Copernicus bietet Daten und Dienstleistungen für verschiedenste Anwendung von Landwirtschaft und Bergbau bis Umweltmonitoring und Katastrophenmanagement. Allzu oft bleibt das Potenzial dieses reichhaltigen Datenschatzes jedoch ungenutzt.

Gemeinsam mit Experten wollen wir über Chancen, Potenziale und Probleme diskutieren und das Feedback über das lokale Copernicus Relay Deutschland Nord-Ost an die Betreiber zurückspielen.

 

19. Oktober 2017 - 18.30 Uhr

WIS Wissenschaftsetage im Bildungsforum Potsdam - Raum Schwarzschild

 

Copernicus – schöne, neue Erdbeobachtungswelt?

 

Gregor Tintrup gen. Suntrup

RLP AgroScience - Institut für Agrarökologie

 

Herbert Sagischewski / Martyna Stelmaszczuk-Górska

Forstliches Forschungs- und  Kompetenzzentrum Gotha

 

Die Teilnahme an der Veranstaltung unter geschaeftsstelle@geokomm.de ist kostenfrei.

 

Bei Fragen steht Ihnen als Ansprechpartnerin gerne Frau Dr. Tiziana Romelli (E-Mail: tiziana.romelli@geokomm.de oder telefonisch unter +49 (0)331 27 31 927) zur Verfügung.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen. 

workshop4networking_GeoRessourcen

Die Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH, der Verband der GeoInformationswirtschaft GEOKomm e.V. und das GeoForschungsZentrum Potsdam laden im Rahmen der Anbahnung eines Kompetenznetzwerks GeoRessourcen zum Workshop ein. Gäste sind Unternehmen der Rohstoff- und Recyclingbranche und Vertreter des BMWi, DERA / BGR, um das Vorhaben auf nationaler Ebene einzubetten.

 

GeoRessourcen sind der Motor zunehmender Technisierung und Digitalisierung der Wirtschaft und Gesellschaft. Vernetzung ist der Schlüssel zur Erforschung, Entwicklung und Erprobung innovativer Technologien für die Erkundung, Verarbeitung, Nutzung und Wiederverwertung von Primär- und Sekundärrohstoffen.

 

Ziel des Workshops im Clusters IKT Medien und Kreativwirtschaft ist es, interessierte Unternehmen branchenübergreifend zu vernetzen und Potenziale für FuE-Kooperationen aufzuzeigen. Die Expertise der Unternehmen und die exzellente Forschung des GFZ sollen im nächsten Schritt in einem ZIM-geförderten Netzwerk gebündelt werden.

 

Weitere Informationen und Details werden in Kürze folgen.